Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht

Impressum

 

Scheidungsantrag

 

Sie füllen das Scheidungsformular unverbindlich aus. Sie erhalten nach spätestens 24 Stunden eine ausführliche email des bearbeitenden Fachanwalts mit allen Erläuterungen zum weiteren Verlauf Ihrer Scheidung online, einen GRATIS Kostenvoranschlag unter Ausnutzung aller Reduzierungen sowie ein Vollmachtsformular. Erst wenn Sie das zugesendete Vollmachtsformular unterschreiben und an uns zurücksenden, reichen wir Ihren Scheidungsantrag bei dem zuständigen Gericht ein.

 
Wünschen Sie einen Rückruf ?
Wer zog zuerst aus der gemeinsamen Wohnung?
Wohnt noch einer der Ehegatten in der Ehewohnung/Haus?
Bei wem lebt das Kind bzw. Kinder (minderjährig)?
Findet ein geregelter Umgang mit dem Kind bzw. Kindern statt ?
Soll der Versorgungsausgleich durchführt werden? (Ausgleich der während der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften)**
Soll eine Regelung zum Ehegattenunterhalt getroffen werden?
Wurde der Hausrat aufgeteilt?
Stimmt der Ehepartner der Scheidung zu ?
 
 

 

**Hinweis zum Versorgungsausgleich:

  • Der Versorgungsausgleich ist der Ausgleich der während der Ehe - bis zur Einreichung der Scheidung - erworbenen Rentenanwartschaften und wird mit der Scheidung durchgeführt. Der Versorgungsausgleich wird nicht durchgeführt, wenn Ihre Ehe unter drei Jahren (Trennungszeit wird mitgerechnet) oder beide Ehegatten verzichten wirksam auf die Durchführung des Versorgungsausgleichs. Gern informieren wir Sie über die Möglichkeiten eines Verzichts.

Telefonnummer: 0351 26 734 999
Faxnummer: 0351 26 734 994

Adresse: Fachanwaltskanzlei Kaschube / Königsbrücker Strasse 9 / 01099 Dresden

Sie erhalten sofort innerhalb von 24 Stunden einen Kostenvoranschlag sowie Informationen zum weiteren Ablauf Ihres Scheidungsverfahrens und beantworten Fragen zur Scheidung und zum Versorgungsausgleich. Kommt Verfahrenskostenhilfe in Betracht, übersenden wir Ihnen die entsprechenden Formulare. Wir senden Ihnen zudem eine Vollmacht zu, mit welcher Sie uns für Ihre Scheidung beauftragen können. Sie unterschreiben die Vollmacht und senden diese mit der Heiratsurkunde und den weiteren angeforderten Scheidungsunterlagen per email, Fax oder Post zu. Gern können Sie auch einen Besprechungstermin vereinbaren.

Wir stehen Ihnen jederzeit per email oder telefonisch oder persönlich für Fragen zur Verfügung.

Wir fertigen nach Ihren Angaben sofort den Scheidungsantrag für das Gericht und reichen ihn umgehend bei dem für Sie zuständigen Familiengericht ein. Bei niedrigen Einkommensverhältnissen beantragen wir gleichzeitig für Sie Verfahrenskostenhilfe.

Wir senden Ihnen sofort eine Kopie Ihres Scheidungsantrags online per Email zu. Wir informieren Sie über den weiteren Ablauf und senden Ihnen eine Zustimmungserklärung für Ihren Ehegatten zu. Diese kann Ihr Ehegatte für die Stellungnahme nutzen.

Nach Eingang des Scheidungsantrags beim zuständigen Familiengericht vergibt das Familiengericht ein Aktenzeichen für Ihre Scheidung online und fordert die Gerichtskosten an. Bei Verfahrenskostenhilfe wird über die Bewilligung entschieden. Die Gerichtskosten fallen dann nicht an.
Ihre Scheidung Online ist bei Gericht eingereicht. Sie zahlen direkt beim Familiengericht die Gerichtskosten ein. Die Rechtsanwaltsgebühren können Sie bequem in zinslosen monatlichen Raten zahlen. Bei Verfahrenskostenhilfe werden die Gebühren direkt mit der Staatskasse abgerechnet, Sie müssen keine Zahlung leisten.

Das Familiengericht sendet Ihrem Ehegatten eine Abschrift des Scheidungsantrags zu. Ab diesem Zeitpunkt ist Ihre Scheidung online rechtshängig. Ihr Ehegatte kann die Zustimmungserklärung an das Gericht senden.

Wird auf den Versorgungsausgleich wirksam notariell oder im Scheidungsverfahren verzichtet, wird sofort durch das Gericht der Scheidungstermin anberaumt.

Ist der Versorgungsausgleich durchzuführen, holt das Gericht die Auskünfte der Rentenversicherungsträger ein. Sobald die Auskünfte vorliegen, bestimmt das Gericht den Scheidungstermin.

Der Scheidungstermin bei dem Familiengericht dauert ca. 15 Minuten. In diesem Termin werden Sie geschieden.

Sie werden während des gesamten Scheidungsverfahrens rumdum von uns beraten.

Wie kann man weitere Scheidungskosten sparen?
Bei einer einvernehmlichen Scheidung reicht es, wenn ein Ehegatten einen Anwalt beauftragt, der die Scheidung einreicht, der andere Ehepartner stimmt der Scheidung zu. Die Kosten des Anwalts teilen sich die Ehegatten in der Regel, da nur ein Anwalt benötigt wird.

Fragen Sie nach …

Was ist eine Härtefallscheidung?

Ein Scheidungsantrag kann unter bestimmten Voraussetzungen auch schon vor Ablauf eines Trennungsjahres gestellt werden. Dies ist dann der Fall, wenn einem Ehegatten das Abwarten des Trennungsjahres nicht zuzumuten ist, z. B. wenn der andere Ehegatte gewalttätig war oder wenn es um Alkohol- oder Drogenmissbrauch geht. Hinterlassen Sie uns im Scheidungsformular eine dementsprechende Mitteilung.

 

 

 

Online geschieden werden

Ihre Onlinescheidung
in guten Händen.

Sie suchen erfahrene Anwälte, die Sie engagiert bei Ihrer Scheidung vertreten?
Sie möchten im Vorfeld über die Gesamtkosten aufgeklärt werden und Sie möchten modern kommunizieren?

Dann sind Sie richtig. Wir bieten Ihnen Kompetenz, Service und Recht. Regelmäßige Fortbildung in dem Rechtsgebiet Familienrecht sind selbstverständlich. 

 

Kontakt »
zentrale Rufnummer 035126734999

zentrale Faxnummer 035126734994

Rufnummer
Berlin 030 39 79 19 57
Leipzig 0341 253 9837
Chemnitz 0371 25639961
München 089 69373082
Dresden 0351 26734999

 


 

24h Service

Berechnung Gerichts-u.Anwaltskosten

Einleitung Ihres Scheidungs­verfahren

Erstellung von Scheidungs­folgen­verein­barungen

Vermögensauseinander­setzungen, Zugewinn­ausgleich

Versorgungsausgleich

Einvernehmliche Scheidung

Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Kindesunterhalt

Rückabwicklung von ehebedingten Zuwendungen

 

Seitenanfang